Auftaktveranstaltung zur Ideenschmiede 4.0

 

Analoge Formate

Die Begegnung in der digitalen Welt kann nicht das Vertrauen ersetzen, dass erst im persönlichen Kontakt entsteht. Deswegen fand letztes Jahr bereits eine analoge Ideenschmiede 4.0 im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg Greifswald statt, an der mehr als 30 Vertreter der Unternehmen, Wissenschaft und Politik teilnahmen. Aufgrund der hohen Nachfrage möchten wir diese Veranstaltung im Jahr 2018 wiederholen.

Der direkte Weg zu uns

Natürlich ist es auch im kleineren Rahmen möglich, ins Gespräch zu kommen. Kontaktieren Sie uns! Wir nehmen uns gern die Zeit, Sie persönlich kennen zu lernen und über Ihre individuellen Themen und Fragen zu sprechen.

 

Den Grundstein zur Ideenschmiede 4.0 legte am 25.04.2017 die gleichnamige Auftaktveranstaltung im Alfried Krupp Kolleg Greifswald. Unserer Einladung zum Dialog von Wirtschaft, Wissenschaft und Politik über Gestaltungsmöglichkeiten digitaler Arbeit in MV folgten zahlreiche Teilnehmer aus den unterschiedlichsten Unternehmen und Verbänden der Region. Hier finden Sie die Einladung und das Programm zur Ideenschmiede 4.0.

Im Fokus stand dabei die Frage: Vor welche konkreten Herausforderungen stellen neue Technologien die Unternehmen in MV? In drei parallelen Workshops zu den Themen

  • Technologien & Arbeitsprozesse
  • Personal & Führung
  • Gesundheit & Ihre Themen

wurden dazu die Erfahrungen der Teilnehmer gesammelt, Ideen und Anregungen ausgetauscht sowie mögliche Lösungsansätze diskutiert.

 

 

Über die Auswirkungen der Digitalisierung auf die Arbeitswelt und die Arbeit 4.0 in MV sprach Dr. Andreas Crimmann.

Er ist Leiter des Referates für Arbeitsmarktpolitik des Landes, Bündnis für Arbeit und Wettbewerbsfähigkeit sowie Tarifrecht im Ministerium für Arbeit, Gleichstellung und Soziales des Landes Mecklenburg-Vorpommern.

 

 

Als Experte für Arbeitsprozesse konnte Prof. Dr. Manfred Bornewasser zur Moderation eines Workshops gewonnen werden.

Er leitete den Lehrstuhl Sozial-/Arbeits- und Organisationspsychologie und ist weiterhin in BMBF-geförderten Projekten tätig (SeRoDi, Montexas). Thematisch beschäftigt sich Prof. Bornewasser im Bereich der Arbeitspsychologie mit Belastungen und Commitment sowie im Bereich der Organisationspsychologie mit der Diagnostik von Strukturen und Prozessen, darauf abgestimmte Maßnahmen der Personal- und Organisationsentwicklung sowie deren Evaluation.

 

 

Unserer Einladung zur Moderation des Workshops Personal & Führung ist Dr. Edzard Glitsch vom Lehrstuhl Gesundheit und Prävention der Universität Greifswald gefolgt.

Dr. Glitsch ist Sozial- und Verkehrspsychologe und hat in der Vergangenheit mit Prof. Dr. Bornewasser zu personalpsychologischen Fragestellungen zusammengearbeitet. Im Bereich der Sozialpsychologie beschäftigt sich unter anderem mit mit den Themen: soziale Kompetenz, Konfliktmediation sowie der Mediation in Unternehmen.